Praktika

Im Rahmen der theoretischen Ausbildung an der Fachakademie absolvieren Sie mehrere Praktika:

  • Methodenpraktikum
  • Orientierungspraktikum
  • Freizeitpädagogisches Praktikum
  • Schulpraktikum
  • Projektpraktikum 

Dies bietet Gelegenheit in verschiedensten Arbeitsbereiche zu blicken, neue Menschen im zukünftigen Arbeitsfeld kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und im Unterricht erarbeitete Modelle auch exemplarisch auszuführen. 

Neben den fachlichen Übungsfeldern können Sie sich auch freuen auf:

  • Neue Herausforderungen
  • Neue Aufgaben
  • Neue Kontakte und erste Netzwerke knüpfen
  • Neue Beziehungen
  • Neue Erfahrungen

Und dies gilt im Übrigen für beide Seiten, sowohl für die Praktikantin oder den Praktikanten wie auch für die Anleitung.

Auf der Seite Download finden Sie die aktuellen Unterlagen zu den Praktika.

Wie komme ich an eine Praxisstelle?

Praxisstellen sucht sich jeder Praktikant selbst. Generell vermitteln wir von Seiten der Fachakademie keine Stellen. Gerne sind wir bei der Stellensuche behilflich, indem wir zum Beispiel Stellenangebote, die uns von Praxisstellen zugestellt werden, bekannt machen (Aushangbretter in der Halle).

Nach erfolgreicher Stellensuche lassen Sie Ihre Praxisstelle von der Praxisleitung genehmigen. Für das Sozialpädagogische Seminar 1 (SPS 1) genügt eine telefonische Genehmigung der Praxisleitung. Für alle weiteren Jahrgänge gibt es ein Genehmigungsformular, das ausgefüllt im Schulbüro abgegeben werden muss.

Nach der Genehmigung durch die Praxisleitung erhalten die Studierenden die Unterlagen für die jeweiligen Praktika:

  • den Vertrag (bei Jahrespraktika im SPS und BP)
  • eine Vereinbarung
  • ein Merkblatt mit allen wichtigen Informationen zum jeweiligen Praktikum
  • ein Beurteilungsformular, das von der Anleitungskraft nach Beendigung des Praktikums ausgefüllt wird

Unser Praxiskonzept

Zur aktuellen Orientierung steht Ihnen das "Modell Praxisplanung" als Download zur Verfügung

Anforderungen an die Praxisstelle

Es muss eine sozialpädagogische Fachkraft mit der Anleitung der Praktikanten betraut sein, die zur Anleitung befähigt ist. Das bedeutet, dass in der Regel eine Erzieherin / ein Erzieher oder eine Sozialpädagogin / ein Sozialpädagoge die Anleitung übernehmen kann. Andere Professionen bedürfen der gesonderten Genehmigung. Die Fachkraft muss über eine mindestens zweijährige Berufserfahrung verfügen.

Die Praxisstelle muss sich auf die Bedingungen für die Durchführung der Praktika im Rahmen der Ausbildung an einer Fachakademie einlassen. Dazu gehört, den von der unserer Fachschule ausgegebenen Vertrag zu akzeptieren (bei Jahrespraktika) und eine Vereinbarung zwischen Praxisstelle, Praktikant und Fachakademie zu schließen. Vordrucke hierfür erhält die Praktikantin / der Praktikant nach Genehmigung der Praxisstelle durch die Praxisleitung im Schulbüro.

Die Teilnahme an den Anleitungstreffen wird erwartet. Sie dienen der besseren Kooperation zwischen Praxisstelle und Fachakademie. Zudem gelten für Jahresverträge auch die gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen.

Kontakt

Regens-Wagner-Fachakademie für Sozialpädagogik in Rottenbuch 
Klosterhof 7
82401 Rottenbuch

Schulleitung

Stefan Eblenkamp

Stefan Eblenkamp

Telefon: 08867 9112-22
E-Mail: stefan.eblenkamp@regens-wagner.de

Sekretariat

Monika Ihring
Telefon: 08867 9112-22
E-Mail: faks-sekretariat(at)regens-wagner.de

Stellvertretende Schulleitung



Ursula Rügemer
Telefon: 08867 9112-22
E-Mail: ursula.ruegemer@regens-wagner.de

Praxisleitung

Ralf Windhager

Ralf Windhager
Telefon: 08867 9112-20
E-Mail: ralf.windhager@regens-wagner.de